Glasperlenkurse finden wieder statt

Gerne dürfen Sie zu mir, nach Absprache zu einem Glasperlenkurs, in meine Werkstatt kommen. Die Voraussetzung dazu ist der Nachweis einer Coronaschutzimpfung und das Tragen einer FFP2 Maske.

Für Ihren persönlichen Kurstermin schreiben Sie mir bitte eine e-Mail oder kontaktieren Sie mich telefonisch,

Alle Angaben daherzu finden Sie hier im Impressum,

Mit herzlichen Grüssen aus Köln-Lindenthal

Angela Liane Wagner

2014 – 2019 Glas – und Glasperlen-herstellung für die Bodensanierung der Muschelkapelle, Sankt Maria Aegyptiaca von 1740 n.Chr., an Schloß Falkenlust, ein UNESCO Weltkulturerbe, in Brühl im Rhld.

2014 wurde mit den Sanierungsarbeiten des feuchten, versalzten Bodens in der Muschelkapelle durch den Restaurator begonnen.

Für die Arbeiten der historischen Glasperlenherstellung wurde ich nach diversen Farbmusterperlen beauftragt.

Es war eine körperlich äußerst schwere Arbeit gewesen. Für jede einzelne blaue Perle wurden unterschiedliche Glasfarben auf der Analysenwaage eingewogen, danach im Feuer gemischt, zur Stange gezogen und anschließend zu einer Glasperle verarbeitet.

Einzelheiten und Fotos folgen in den nächsten Tagen.

Danksagung

Bedanken möchte ich mich bei Herrn Dietmar K. für sein Glasverständnis, bei Frau Silke M. für die Einwaage , bei Herrn Frank W., meinem Mann, für die feine Perlenbearbeitung, bei Frau Alexandra W.-M. , bei Herrn Tobias M. für das Schneiden, das Säubern und die Einwaage, bei Herrn Alex O. für seine Hilfe und Geduld bei meiner Perlenarbeit für das Hochmeisterkreuz und alle welche mir während meiner anstrengenden Zeit die nötige Unterstützung und Motivierung haben zuteil werden lassen.

Einzelheiten und Fotos meiner mehrjährigen Arbeit folgen in der nächsten Zeit.

Bronwen Heilmann Kurs

Seit langer Zeit war es mein Wunsch bei Bronwen Heilmann einen Kurs zu besuchen.
Die Technik kannte ich bereits aus dem Kurs von Teresa Laliberte, welche bei mir zu Gast war.
Zwei Tage mit netten Perlenmacher/innen bei dieser genialen Perlenkünstlerin, das waren auch noch für mich nach 15 Jahren Glasarbeit beeindruckende Momente.
Dazu die schöne Location, die sehr gute Bewirtung von Cornelia Bock und ihrer Helferin.
Danke an alle, für diese beiden Tage bei euch in Wien.

Wie schnell ist doch die Zeit vergangen

In den letzten Monaten hatte ich kaum Zeit meine Webseiten zu pflegen.Zu viele Termine und mein großes Projekt erforderten meine ganze Aufmerksamkeit.
Chronolgisch versuche ich die wichtigsten Ereignisse aufzulisten:
Das Frühlingssfest im April.500,00 € konnten von mir von meinem Perlenverkauf zu Gunsten der Jugendarbeit gespendet werden.
Danach folgte am 20.Mai 2017 Der Tag der Begegnung in Köln. Europas größtes Fest für Menschen mit oder ohne Behinderung. Schirmherr war Samuel Koch. Meine Tochter und ich waren am Museumsstand und haben mit interessierten Besuchern Europas größter Veranstaltung hübsche Spiegel gefertigt.
Über Pfingsten war ich mit sehr netten Mitreisenden auf Studienreise in Nordfrankreich, Belgien und den Niederlanden und konnte mein Wissen über das Glas erweitern.

20.Mai 2017, Europas größestes Fest für Menschen mit und ohne Behinderung

Tag der Begegnung am 20.Mai, Europas größstes Fest für Menschen mit und ohne Behinderung von 10-18 Uhr im Rheinpark. Schirmherr ist Herr Samuel Koch. Der Eintritt ist frei. Zu diesem Fest werden über 50.000 Besucher erwartet. Wenn ihr möchtet könnt ihr mich am Stand RP1-3 : Museumsdienst und Kunst im Rheinland, besuchen.
In Vertretung für das Glasmuseum in Rheinbach, arbeite ich mit meiner Tochter an diesem Stand von 10 – 17 Uhr.
Den Besuchern bieten wir gratis Glaskacheln an, die ihr mit ausgesuchten Glasstückchen fantasievoll verzieren könnt.

Zu Gast bei Eckhart Martin, Glasbläser aus Euskirchen

Heute hat mir der Glasbläser Eckhart Martin u.a. die Herstellung von Glaskugeln nach alter thüringer Art gezeigt.
Herr Martin ist für seine filigranen Glaskunstwerke überregional bekannt.
Seine Frau Cornelia führt angrenzend zur Glasbläserwerkstatt ein kleinens aber feines Glasgeschäft namens MEDINA.
Glas, Glaskugeln, Schmuck, Glastiere, sowie auch edle mundgeblasene Trinkgläser, nur handgearbeitete Unikate, sind dort käuflich zu erwerben.

Mou – Mocha


In der Zeit als diese handgezogenen Glasstangen der Firma Effetre zum ersten Mal auf den Markt kamen, hatten wir zu Hause einen Todesfall.
Daher hatte ich erst jetzt Zeit, mich ausgiebig mit dieser Glasfarbe zu beschäftigen. Auf dem Foto seht ihr meine erste Testperle. Bei dem Arbeiten mit dem Glas habe ich die Wandlungsfähigkeit dieser Glassorte bemerkt. Von hellbraun, bis eisig weiß-grau, von trüb bis glänzend, von rose-blue bis grau-braun.
Die Vielfältigkeit der Farben bei Mou -Mocha sind schier unerschöpflich. Mit einem transparenten Glasüberfang oder auch unter Zusatz von Silber erzielt man wunderschöne grün-braune Farbnuancen.

Hohoho

Meine drei Aushilfen und ich möchten uns für das entgegen gebrachte Vertrauen bedanken und wünschen
eine schöne Adventszeit, sowie ein besinnliches Weihnachtsfest.
Meine Werkstatt ist bereits ab Januar 2017 wieder geöffnet.Termine unter 0221-95433333
Glasperlenkurse finden wie jedes Jahr je nach Witterung ab März/ April statt, aber nur einmal monatlich.

1. Rheinbacher Kinder -& Jugendtag

Heute findet in Rheinbach bei schönstem Sonnenwetter der 1.Rheinbacher Kinder – & Jugendtag statt.Organisiert hat diesen Event das Jugendamt Rheinbach, nicht nur Schulen, Eltern, Kirchen, der Flüchtlingshelferkreis ist dort vor Ort, auch Vertreter des Glasmuseums ín Rheinbach.
Unser Angebot : Spiegel gestalten und kunterbunte Holztiere.
………………………………………………………………………………………………………
Die Arbeit mit den vielen Kinder hat uns große Freude bereitet.
Um 18 Uhr hatten wir keinen einzigen Spiegel und auch keinen Hasen mehr in unserem Vorrat, nur noch wenige Glassteine sowie Farbe.

2016-09-25-15-24-08-480x640

2016-09-25-15-24-39-480x640-2